Safran

Das kostbarste aller Gewürze, bietet Safran ein einzigartiges Aroma in vielen Facetten. Ebenso vielseitig lässt es sich verwenden. Bekannte Klassiker sind sicherlich Risotto Milanese, Paella und Bouillabaisse. Es verleiht aber auch Fisch, Gemüse, Süsspeisen und Eis eine ganz besondere Note. Ausserdem verfügt Safran über eine starke Färbekraft.
Möchte man die Fäden als Ganzes verwenden, weicht man sie 10 Minuten in warmen Wasser oder auch Butter ein. Safran kann aber auch als Pulver verwendet werden, nachdem es in einem Mörser zerstossen wurde.
Warum ist Safran so teuer? Für 1g wollen ca 150 Blüten des Crocus sativus geerntet und von ihren je 3 Stempelfäden befreit werden. Es folgt ein aufwändiger Trocknungsprozess, durch den sich erst das volle Aroma entwickelt. Allerdings ist Safran ausserordentlich ergiebig – das relativiert den Preis.
Lange haben wir gezögert, Safran in unser Sortiment aufzunehmen, da, bedingt durch den hohen Wert, viel verfälschte und minderwertige Ware im Umlauf ist. Daher sind wir froh, im Iran endlich einen zuverlässigen Partner gefunden zu haben, der uns mit konstant guter Qualität versorgt. Unser Safran der Sorte Sargol in ISO Qualitätsstufe 1 weist einen sehr hohen Crocingehalt von 265 auf und hat wenig gemein mit der oft angebotenen Ware aus Marokko oder Spanien.
Herkunft: Iran

Safran

Stückpreis: 10,17 €
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Füllmenge: 0,001 kg (10.170,00 € / 1,00 kg)
Lieferzeit: 5 Tag(e)
Bestellmenge

Crocus sativus